Weiersweg 20

41065 Mönchengladbach

Fax:

02161-828684

Kontakt per Email

info@svmg1910.de

Turnier-Anfragen

turniere@svmg1910.de

Vereinsgeschichte

Historie Mönchengladbacher Sportverein 1910 e.V.

Historie Mönchengladbacher Sportverein 1910 e.V.
1910
1910

1910 – Gründung

1912
1912

1912 – Gründung der Jugendabteilung durch Johann Schaub

1912 – Gründung der Jugendabteilung durch Johann Schaub
1948
1948

1948 – 1. Mannschaft Kreismeister und Aufstieg in die Bezirksliga

1948 – 1. Mannschaft Kreismeister und Aufstieg in die Bezirksliga

die 1. Mannschaft wurde in den Jahren 1947 und 1948 Kreismeister

1956
1956

1956 – Aufstieg in die Amateurliga

1957
1957

1957 – direkter Wiederabstieg in die Bezirksklasse

1960
1960

1960 – Abstieg in die Kreisklasse

1960

1960 – 1. internationales Pfingstturnier für A-Jugendliche

1963
1963

1963 – 1. Mannschaft Kreismeister und Aufstieg in die Bezirksklasse

1964
1964

1964 – Aufstieg in die Landesliga

1965
1965

1965 – Aufstieg in die höchste deutsche Amateurklasse, die Verbandsliga

1965 – Aufstieg in die höchste deutsche Amateurklasse, die Verbandsliga

3x nacheinander aufgestiegen,

In diesem Jahr 1965 dann die höchste Amateurliga:
„Die Verbandsliga Niederrhein“

1966
1966

1966 – Abstieg in die Landesliga

1975
1975

1975 – Abstieg in die Bezirksklasse

1976
1976

1976 – weiterer Abstieg in die Kreisklasse

1980
1980

1980 – Wiederaufstieg in die Bezirksklasse

1981
1981

1981 – Einweihung der neuen Bezirkssportanlage Weiersweg

1982
1982

1982 – Abstieg in die Kreisklasse

1984
1984

1984 – Wiederaufstieg in die Bezirksliga

1985
1985

1985 – direkter Aufstieg in die Landesliga

1986
1986

1986 – Wiederabstieg in die Bezirksliga

1993
1993

1993 – Marcell Jansen

1993 – Marcell Jansen

Vom SV Mönchengladbach wechselte Marcell Jansen 1993 in die Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach

1996
1996

1996 – Abstieg in die Kreisklasse

1996

1996 – Gründung des Förderkreises

1997
1997

1997 – erste Mädchenmannschaft wird gegründet

1998
1998

1998 – 1. internationales Pfingstturnier für F-Jugendliche

1998

1998 – Gründung der Frauenmannschaft

2000
2000

2000 – 40. internationales A-Jugendturnier

2000

2000 – Wiederaufstieg in die Bezirksliga zum 90jährigen Jubiläum

2001
2001

2001 – Wiederabstieg in die Kreisliga

2005
2005

2005 – Aufstieg der Frauenmannschaft in die Landesliga

2006
2006

2006 – kein Auf- oder Abstieg

2007
2007

2007 – Kreisliga A

2008
2008

2008 – Aufstieg in die Bezirksliga

2009
2009

2009 – Bezirksliga

2010
2010

2010 – 100-jähriges Vereinsjubiläum

2012
2012

2012 – Landesliga

2013
2013

2013 – Landesliga

2014
2014

2014 – Abstieg in die Bezirksliga

2015
2015

2015 – Bezirksliga

2015

2015 – Einweihung des Kunstrasenplatzes

2015 – Einweihung des Kunstrasenplatzes
2016
2016

2016 – Bezirksliga

2016

2016 – Erstellung des 1. Sticker-Sammelalbums

Erstellung des 1. Sticker-Sammelalbums als erster Verein im Kreis Mönchengladbach/Viersen

2017
2017

2017 – Bezirksliga

2018
2018

2018 – SV Lürrip Soccer-TV

2018 – SV Lürrip Soccer-TV

seit September 2018 wurde das SV Lürrip Soccer-TV mit dem SV Lürrip Fußball-Talk ins Leben gerufen.
Das Soccer-TV Team interviewt in monatlichem Rhythmus eine bekannte Person des SV Lürrip. Neben News zum Verein erfährt man auch viel Persönliches über den Menschen hinter dem Sport.

2018

2018 – Einführung der Talentförderung

2018 – Einführung der Talentförderung

Einführung der Talentförderung für den Jugendbereich (D-Jugend bis A-Jugend)

2018

2018 – Bezirksliga

2018

2018 – 01.12.2018 die neue Homepage geht „online“

2018 –  01.12.2018 die neue Homepage geht „online“

Nach einer circa 3 monatigen vorarbeit wurde in einem Team eine sehr professionelle Homepage auf die Beine gestellt und pünktlich am 01.12.2018 zu Mitternacht aktiviert.

Wir danken hier allen ehrenamtlichen beteiligten Helfern die hier ein Stück Geschichte geschrieben haben

Gründungsgeschichte

Die Entstehung

Im Juni 1910 wurde von einigen jungen Männers aus Lürrip in einem kleinen Saal der damaligen Gaststätte „Klein-Hammans“, Neusser Straße 281 (heute genutzt als Foto- und Computerhaus Schnitzler), unter dem Namen „Mönchengladbacher Sportverein 1910“ unser heutiger Verein gegründet.

Oft wurde der Vereinsname mit „SV Lürrip“ abgekürzt.

Vitus Mevissen ging als 1. Vorsitzender (Gründungsvorsitzender) aus der Gründerversammlung hervor.

16 weitere Mitglieder wurden in den Vorstand gewählt.

Heinrich Bocks und Johann Schaub übernahmen Doppelfunktionen

Eckdaten:  
Vereinsname: Mönchengladbacher Sportverein 1910 e.V.
Gegründet: Juni 1910
Sportart: Fußball
Abteilungen: Junioren und Senioren
aktuelle Klasse: Herren Bezirksliga
größte Veranstaltung:  internationales Pfingstturnier für A-Jugendliche (seit 1960)
  internationales Pfingstturnier für F-Jugendliche (seit 1998)
Vereinsfarben: schwarz und weiß
JAHR SIEGER   JAHR SIEGER
1960 Borussia Mönchengladbach   1995 SK Slavia Prag (CZ)
1961 1. FC Mönchengladbach   1996 SG Wattenscheid 09
1962 SV Mönchengladbach 1910   1997 SG Wattenscheid 09
1963 SV Mönchengladbach 1910   1998  Stichting FC Utrecht (NL)
1964 TuS Neuendorf   1999 Hannover 96
1965 TuS Neuendorf   2000 TSV Alemania Aachen
1966 SV Meiderich 06   2001 FC Tirol Innsbruck (A)
1967 FC Bremen-Huchting   2002 NAC Breda (NL)
1968 FC Bremen-Huchting   2003 Rheydter SV
1969 Racing Stade Robaix (F)   2004 Spvg. Odenkirchen 05/07
1970 KTSV Preußen Krefeld   2005 FC Dortrecht (NL)
1971 1. FC Bocholt   2006 FC Union Berlin
1972 TuS Gellep   2007 Hallescher FC
1973 Sport Rosselaar (B)   2008 SV Dorsten-Hardt
1974   2009 KFC Uerdingen
1975 SV Mönchengladbach 1910   2010 Fortuna Düsseldorf
1976 YMCA Paisley Glasgow (SCD)   2011 TuS Wickrath
1977 YMCA Paisley Glasgow (SCD)   2012 SV Mönchengladbach 1910
1978 SV Essen-Schönebeck   2013 SV Mönchengladbach 1910
1979 AS Auderghem (B)   2014 SV Mönchengladbach 1910
1980 KTSV Preußen Krefeld   2015 SV Golkrath
1981 Sportfreunde Neuwerk 06   2016 1. FC Mönchengladbach
1982 SV Rhenania Bottrop   2017 VfR Fischeln
1983 Sporting-Zuid Amsterdam (NL)   2018  
1984 SV Mönchengladbach 1910   2019  
1985 SC Lokeren (B)   2020  
1986 FC Madelainois (F)  

2021

 
1987 SV Mönchengladbach 1910   2022  
1988 Sportfreunde Neuwerk 06   2023  
1989 SV Mönchengladbach 1910   2024  
1990 Stadtauswahl Paris (F)   2025  
1991 S.C.O Robaix (F)   2026  
1992 Borussia Mönchengladbach   2027  
1993 Feyenoord Rotterdam (NL)   2028  
1994 SK Slavia Prag (CZ)   2029